Heute stellt euch der MyMek Hardwareblog einmal etwas erfrischendes zum Abkühlen vor, den GX-7 aus dem Hause Gelid Solution.

Dann legen wir gleich Los und schauen uns das mal näher an.

Der GX-7 ist nicht der grösste vom Optischen her.. aber er bringt eine mehr als Ordentliche leistung die man Ihm erstmal nicht zutrauen würde. Eigentlich im Bereich der Oberen Mittelklasse Kühler angesiedelt kommt er aber mit seiner Performance schon sehr nah an seine grossen Kollegen aus der High End Klasse heran.

Wie das zu schaffen ist werde ich euch gleich erklären, nun erstmal zum Inhalt.

In einer schick bedrucken Verpackung kommt das ganze bei euch an, dort ist auch schon zu sehen was euch erwarten wird. Alles ist gut verpackt und der Kühler bestens geschützt, in einer Extra Verpackung warten Montagematerial, Wärmeleitpaste ( GC-2 die zu einer der Besten gehört ) und eine Ordentliche Anleitung. Eigentlich alles dabei was man so braucht um Loszulegen…

Wie auf dem Oberen Bild zu sehen sind legt Gelid auch gleich Vier Haltespangen für Lüfter bei , somit ist ein Nachrüsten eines Zweiten Lüfters ohne Probleme Möglich. Für den Test habe ich einen Identischen Wing 12 Pl UV Blue Lüfter dazu bekommen, dieser ist ohne Probleme einzeln zu bekommen. Schade ist nur das beim CPU Kühler kein entsprechendes Y -Kabel als Zugabe beiliegt wurde um beide Lüfter an dem Kühler zu betreiben.
So solltet Ihr bei einem Kauf entsprechend daran Denken wenn Ihr Zwei Lüfter betreiben möchtet.

Die Montage der Fans & des CPU Kühlers selber ist mehr als einfach gelöst und bedarf selbst für Unerfahrene nicht länger als 10 Minuten.

Optik und Verarbeitung

Vom Optischen her ist er wirklich sehr gut Gelungen und alles ist Top verarbeitet. Seine leichte V-Form hat aber nicht nur Optische gründe zwar macht sie Ihn sehr Ansprechend auch mit dem entsprechenden Deckel dazu so erinnert mich das ganze ein wenig an einen Motorblock.

Aber nochmal zur Form selber die V-Form in Kombination mit den hier versetzten Heatpipes geben dem ganzen eben die entsprechende Performance um die Abwärme besser zu regeln.
Sonst Typisch sind Heatpipes nebeneinander angeordnet und verteilen die Wärme längst über den Kühlkörper, hier hat Gelid ein ganz anderes System entwickelt was sich doch sehr bewährt.

Hier werden die Heatpipes in zwei Reihen gesetzt Aussen zwei und in der inneren reihe Fünf Heatpieps somit wird nun die Hauptwärme über die grössere Fläche in der Mitte Abgeführt was einen Kamin ähnelt. Zusätzlich kommt der geringe Lamellenabstand zu gute da der Lüfter so eine grössere Oberfläche mit Frischluft versorgen kann und eine effektivere Abkühlung geboten wird.

Auch mit einem Lüfter macht er schon eine gute Figur unser Gelid GX-7 aber natürlich wollte ich wissen ob sich ein aufrüsten auf einen Zweiten Lüfter auch lohnt oder ob es dann doch ehr nur etwas fürs Auge ist ??

Meist ist es immer etwas Problematisch auf Dual oder gar Triple Lüfter bei CPU Kühlern zu nutzen da doch gewisse Abweichungen in der Lüfterdrehzahl schnell einen unerwünschten Effekt mit sich bringt !! Schnell verliert der Kühler dann an Leistung da die Lüfter sich gegenseitig durch verschiedene Drehzahlen Blockieren und somit einen Stau der Warmluft verursachen was dann eben zu einem Anstieg der Temperatur führt.

Im Fall des Gelid GX-7 Lohnt sich aber ein zukauf eines weiteren Lüfters da hier sehr Positiv die Lüfter zusammenspielen und somit noch ein Leistung`s schub zu bekommen ist somit ist es möglich noch ein paar Grad die enstehende Wärme zu senken.

Zu Lüfter selber sei gesagt das es ein 120mm PMW Lüfter ist der auch ein paar Besonderheiten aufweist.

Sein Drehzahlbereich liegt zwischen 600 und 1800 U/min und wird Dank der PMW Steuerung entsprechend geregelt.

4 Blaue LED verleihen den Lüfter einen entsprechenden ausdruck und leuchten die Lüfterblätter samt Umgebung gut aus.

Zum Lager was hier ein NFB = Nanoflux Bearing Lager ist sei gesagt das diese eine sehr hohe Lebensdauer aufweisen und kaum Abnutzungs Erscheinungen auftreten. Ein Magnetischer Fluss verhindert hier den Kontakt zwischen Achse und Lager.
Ein Wiederverwendeter Oelfluss verhindert das auslaufen von Oel.

Zu den UV Wing Blättern muss man sagen das diese Dank der Lagertechnik abnehmbar sind und so auch schnell Gereinigt werden können, zudem sind die Aussenseiten der 9 Lüfterblätter   zu einer Art Spoiler geformt was einen verbesserten Luftstrom erzeugt und einen höheren Druck erzielt.

Zur Lautstärke kann man wie immer nur eigene Wahrnehmungen weitergeben da jedes Case und eingebaute Hardware anders sind. Im allgemeinen sind die Lüfter recht unauffällig im Betrieb was sich nach entsprechender Drehzahl aber dann auch ändert.

Bei einem allgemein gut Gekühlten System werden Sie aber nicht auffallen.

Mein Fazit

Gelid hat hier einen Top Kühler auf den Markt gebracht der Optisch und durch Leistung auf ganzer Linie Punktet !!
Für mich ein echtes Topprodukt was bei einem Preis von Rund 40 Euro sein Geld mehr als Wert ist.

Der Gelid Wing 12 PL Blue Uv liegt bei rund 20 Euro.

Zu Empfehlen ist der CPU Kühler für Office und Gaming Pc`s

Am ende wie immer noch die Hersteller Daten
* Hier nur vom CPU Kühler da der Separate Lüfter Identisch ist.

  • Technische DatenAir Flow: (CFM/CMH): 75.6 / 128.6
    Bearing: Nanoflux Bearing
    Cable Length (mm): 500
    Current (A): 0.45
    DC Voltage (V): 12
    Fan Dimensions (mm) 120 (l) x 120 (w) x 25 (h)
    Fan Speed (RPM): 600 – 1800
    Heat Sink Dimensions (mm): 130(l) x 65 (w) x 159 (h)
    LED Color: Blue
    Life time MTTF at 40C (h): 100’000
    Noise Level (dBA): 10 – 26.8
    Number of LED: 4
    Static Pressure (mmAq): 2.66
    Warranty (years): 3
    Weight (g): 720 (heatsink and fan)
Mein Dank geht an Gelid Solutions für die Zusammenarbeit und die bereitstellung der entsprechenden Testmuster.